KAFFEE – Die Bohne der Revolution

Als Symbol einer ganzen Bewegung, die die Erfolgsgeschichte des Fairen Handels einleitete, hat der Nicaragua-Kaffee Geschichte geschrieben!

Er begleitete eine Bewegung und verband Menschen – der berühmte “Nica-Kaffee” war das Solidaritätsgetränk der Alternativbewegung. Mit ihm wurde der Grundstein gelegt für den “Fairen Kaffee” der GEPA.

Heute beziehen die deutschen Importeure, allen voran die GEPA, ihren hochwertigen Nica-Rohkaffee von vier Handelspartnern:

  • SOPPEXCCA Jinotega – Kaffee und Espresso
  • COSATIN Nähe Boaco – Honig und Kaffee
  • CECOCAFEN Nord-Nicaragua – Kaffee und Espresso
  • UCPCO Region San Juan de Rio Coco – Kaffee und Schonkaffee

 

Es sind stabile Bauernorganisationen, die einen Modellcharakter für ihre Region haben. Sie produzieren Kaffee von hoher Qualität, sind führend in der Bioproduktion und können sich auf traditionellen Kaffeemarkt behaupten.